Gruppen

Folgen Sie uns!

Jugendstil in Schaerbeek

184 Jugendstil in Schaerbeek

Führungen in deutscher sprache

Am Beginn des 20. Jahrhunderts wird das Dorf Schaerbeek durch die Anlage der prestigeträchtigen Allee avenue Louis Bertrand aufgerüttelt. Neue, baumbestandene Wohnviertel ziehen eine wohlhabende Bevölkerung an, die die
besten Architekten der Zeit für sich arbeiten lässt. Victor Horta, Gustave Strauven, François Hemelsoet und Henri Jacobs entwickeln hier neue Modelle des Einfamilien- und des Mietshauses und von Schulanlagen.

→ Sonntag, den 4.10 um 14 Uhr

  • 2:30
  • Pied
  • 10 €
  • ARAU
Bestellung   

Die teiche von Ixelles, vom Bürgerhaus zum Wohnblock

182 Die teiche von Ixelles, vom Bürgerhaus zum Wohnblock

Führungen in deutscher sprache

Bis Anfang des 20. Jahrhunderts war Brüssel eine Stadt der Einfamilienhäuser. Aber die Gesellschaft veränderte sich, und ein neues Gesetz ermöglichte gemeinschaftliches Eigentum von Wohnhäusern.
Die ersten Brüsseler begannen sich für das Leben in der Etagenwohnung zu erwärmen. Das veränderte Stadt, Architektur und Lebensweisen. An den Teichen von Ixelles kann man die Schönsten Etagenhäuser aus einer Zeit bewundern, in der Art Deco den Jugendstil ablöste und schließlich der Moderne den Weg ebnete.

→ Sonntag, den 11.10 um 14 Uhr

  • 2:30
  • Pied
  • 10 €
  • ARAU
Bestellung   

Jugendstil in den Marollen

183 Jugendstil in den Marollen

Führungen in deutscher sprache

Das Stadtviertel der Marollen ist seit eh und je ein Ort, der für
Neuzuwanderer und innovative Formen des Zusammenlebens offen ist. An der Wende zum 20. Jahrhundert werden hier zwei Schulen, ein riesiges Lager für Wein und Spirituosen, ein Siedlungskomplex mit Sozialwohnungen und ein Künstleratelier im Jugendstil errichtet. Unser Besuchsprogramm rückt die leuchtenden Beispiele des Brüsseler Jugendstils in diesem volkstümlichen Innenstadtviertel ins rechte Licht.

Photo © Serge Botty

→ Sonntag, den 18.10 um 14 Uhr

  • 2:30
  • Pied
  • 10 €
  • ARAU
Bestellung   

Art Deco und Modernismus in Uccle

181 Art Deco und Modernismus in Uccle

Führungen in deutscher sprache

In der Zwischenkriegszeit wurde Uccle aus einem Dorf vor den Toren der Stadt zu einem besonders begehrten Wohnviertel der Brüsseler. Das hohe Tempo der Besiedlung sorgte in einigen Vierteln für eine große Homogenität der Baustile, zwischen Art Deco und Modernismus. Ein Spaziergang zur Architektur der 20er und 30er Jahre und vielen dekorativen Fassaden.

→ Sonntag, den 25.10 um 14 Uhr

  • 2:30
  • Pied
  • 10 €
  • ARAU
Bestellung